Pinguinzählung

AG Polar- und Ornitho-Ökologie

Die Arbeitsgruppe Polar- & Ornitho-Ökologie an der Professur Ökologie beschäftigt sich mit aktuellen Fragen der Populations- und Verhaltensökologie ausgewählter Vogelarten in Deuschland und der Antarktis

Unsere Arbeitsgruppe Polar- & Ornitho-Ökologie beschäftigt sich mit aktuellen Fragen der Populations- und Verhaltensökologie ausgewählter Vogelarten. Dabei kommen neben experimentellen Freilandarbeiten genetische Arbeitsmethoden (Vaterschaftsnachweise, DNA-Sexing, AFLP) zur Anwendung. In Deutschland stehen Untersuchungen an geschützten Vögeln als Grundlage für gezielte Artenschutzmaßnahmen (insbesondere für Dohle, Rotmilan, Sperlingskauz und Uhu) im Mittelpunkt. Studien zu Migration, Life-History, Nahrungsstrategie sowie zur Populationsökologie polarer Seevögel (Skuas, Pinguine, Südlicher Riesensturmvogel) stehen im Zentrum der Aktivitäten in der Antarktis. Daneben stellt die Entwicklung von Managementplänen auf der Basis von Gefährdungsanalysen sowie das Langzeitmonitoring von Seevogel- und Robbenbeständen einen wichtigen Beitrag zum Schutz eines stark anthropogen geprägten Gebiets in der Antarktis dar. Im Rahmen unserer Forschung pflegen wir eine Vielzahl von wissenschaftlichen Kooperationen. Im Rahmen des internationalen Polarjahres (2007/2008) fand eine internationale Antarktis-Studentenexpedition statt.

Polar- und Ornitho-Ökologie
Dr.
Hans-Ulrich Peter
Arbeitsgruppenleiter
Telefon
+49 3641 9-49415
Fax
+49 3641 9-49402
Hans-Ulrich Peter
Raum 421
Dornburger Straße 159
07743 Jena
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang