Ziegenhainer Tal bei Jena

AG Vegetationsökologie

Die AG Vegetationsökologie an der Professur Ökologie analysiert die Ursachen und Auswirkungen von Ökosystemveränderungen in Hinblick auf die Artenzusammensetzung und Diversität.

Zentrales Thema der AG Vegetationsökologie ist die Analyse von Auswirkung von Umweltveränderungen (Nährstoffe, Landnutzung und Klima) auf die Artzusammensetzung und Diversität von Ökosystemen. Die Erlangung eines funktionalen Verständnisses der Veränderungen zu Grunde liegenden Prozesse ist von herausragender Bedeutung, da so Änderungen in Ökosystemfunktionen und Biodiversität charakterisiert und vorhergesagt werden können.

Um die Verbindung zwischen Umweltveränderungen und Ökosystemreaktionen zu analysieren, nutzen wir klassische Methoden zur Erfassung von Vegetations­veränderungen (z.B. Dauerbeobachtung, Gradientenanalysen, space-for-time substitutions) sowie experimentelle Ansätze (z.B. unterschiedliche Managementmaßnahmen, Düngeexperimente), wobei abiotische Standortparameter, wie z.B. Bodenwerte, Klima und Landnutzung explizit einbezogen werden.

In unserer Forschung verfolgen wir die verzahnte Analyse von verschiedenen räumlichen und zeitlichen Skalen. Insbesondere in Wäldern werden Dauerbeobachtungsflächen genutzt, um die zeitliche Entwicklung der Vegetation in den letzten Jahrzehnten nachzuvollziehen. Diese Ergebnisse nutzen wir, um, in Kooperation mit anderen Wissenschaftlern, generelle Muster zu erkennen, die auf europäischer und auch globaler Ebene Gültigkeit besitzen. Neben temperaten Wäldern beschäftigen wir uns mit europäischen Grünlandökosystemen sowie tropische Savannenökosysteme in Westafrika. Hier eignen sich insbesondere Länder der Sudan-, und Subsahelzone (Burkina Faso, Benin) als Modellsysteme für den Einfluss von Klima- und Landnutzungswandel auf die Vegetationszusammensetzung und Biodiversität.

Weitere Informationen sind auf den Unterseiten zur Forschung, Publikationen und Abschlussarbeiten zu finden.

 

Markus Bernhardt-Römermann
Privatdozent Dr. Markus Bernhardt-Römermann
Telefon
+49 3641 9-49435
Fax
+49 3641 9-49402
Institutsgebäude, Raum 508
Dornburger Straße 159
07743 Jena
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang